Gematrische Werte von

GAIUS VALERIUS CATULLUS – CLODIA LESBIA

1.      Im vorhergehenden Kapitel ging es vor allem um Catulls drei Namen. Es stellt sich jedoch heraus, daß in die gematrische Konstruktion auch CLODIA LESBIA eingebunden sind. Der Vollständigkeit halber werden die 4Werte der 14 Wörter von carmen 85 angeführt:

 

OD(I)

ET

AMO

QUARE

ID

FACIAM

FORTASSE

 

REQUIRIS

sm

ZS

27

24

27

59

13

32

98

 

111

391

FS

19

24

17

40

10

23

72

 

76

281

FW1

9

9

9

59

13

10

16

 

40

165

FW2

19

9

17

11

7

23

12

 

23

121

 

74

66

70

169

43

88

198

 

250

958

 

NESCIO

 

 

SED

 

FIERI

SENTIO

ET

EXCRUCIOR

 

ZS

62

 

 

27

 

46

78

24

109

346

FS

44

 

 

17

 

39

60

24

79

263

FW1

33

 

 

9

 

25

18

9

109

203

FW2

15

 

 

17

 

16

12

9

79

148

 

154

 

 

70

 

126

168

66

376

960

860 = 20*43

1058 = 46*23

1918

1918 = 14*137

Die 4Werte der 5 Namen sind:

 

ZS

FS

sm

FW1

FW2

 

 

GAIUS

55

31

86

16

31

47

133

VALERIUS

101

66

167

101

16

117

284

CATULLUS

103

71

174

103

71

174

348

 

259

168

427

220

118

338

765

CLODIA

42

34

76

12

19

31

107

LESBIA

46

33

79

25

14

39

118

 

88

67

155

37

33

70

225

 

347

235

582

257

151

408

990

765:225 = 45*(17:5); 17*5 = 85

582 = 6*97

Die Buchstabenentsprechungen von 17 und 5 sind REzurück, wieder – das Grundthema von Catulls stets wechselnden Gefühlen.

Die ZS+FS 76 und 79 von CLODIA und LESBIA stimmen mit den FS von REQUIRIS und EXCRUCIOR überein, sodaß Frage und Antwort als auf die verlorene Geliebte bezogen verstanden werden kann. die ZS 46 von LESBIA ist ZS+FS 27+19 von ODI. Catulls Haß gilt eher der literarischen Fiktion als der Person selbst.

Die Ergebnisse sind nach zwei Gesichtspunkten zu untersuchen: nach den Zahlenbeziehungen der 5 Namen untereinander und nach ihrer Relevanz in der gematrischen Konstruktion von carmen 85.

2.      Auffällig ist die gleiche ZS 78, die ZS+FS 138 sowie die 4W-Summe 168 von ODI ET AMO und SENTIO; auch FACIAM FIERI haben die ZS 78. Aus zweimal 78 besteht die ZS von GAIUS (55) VALERIUS (101). Die ZS+FS 138 setzt sich zusammen aus den FS 71+34+33.

Die 4W-Summe 168 kann dreifach zusammengesetzt werden: die erste aus drei FS, wie aus der Tabelle ersichtlich, die zweite aus CLODIA (34) LESBIA (33) VALERIUS (101), die dritte aus GAIUS (55) CATULLUS (71) CLODIA (42).

3.      Die FS 235 aller 5 Namen ist ZS+FS der ersten Hälfte des zweiten Verses:

135 setzt sich zusammen aus GAIUS (31) CATULLUS (71) LESBIA (33), 100 aus VALERIUS (66) CLODIA (34), 182 aus CATULLUS (103) LESBIA (46+33), 133 aus VALERIUS (66) CLODIA (34) LESBIA (33).

4.      Die ZS+FS 582 = 6*97 läßt sich zweimal zusammensetzen: aus GAIUS (31) VALERIUS (66) und GAIUS (55) CLODIA (42). In der gematrischen Konstruktion von carmen 85 ist 97 nicht erkennbar.

5.      Der Faktor 137 der 4W-Summe 1918 ist aus VALERIUS (66) CATULLUS (71) und CATULLUS (103) CLODIA (34) zusammensetzbar.

 

 

Erstellt: Januar 2020

Inhalt