Geometrie und Gematrie von ANUS, ANO

I. ANO

1.       Unter dem SATOR-Quadrat (SQ), das 1936 auf einer Säule der großen Palästra in Pompeji gefunden wurde, steht das Wort ANOdurch den Ring, Kreis:

Es ist anzunehmen, daß das Wort eine mystische Bedeutung im Zusammenhang mit dem SQ hat. Die Zahlenwerte (ZW) der drei Buchstaben sind 1+13+14. Numeriert man die 7 Punkte eines Hexagon vom Mittelpunkt aus, sind die Zahlen 1-7 folgendermaßen aufgeteilt: 1+(6+7)+(2+3+4+5):

2.       Die drei Achsen des Hexagon bestehen aus 7 Punkten + 6 Linien = 13 Elementen. Eine einzelne Achse besteht einerseits aus 3 Punkten + 2 Linien, andererseits wird jede Radiallinie von zwei Punkten begrenzt. So ergibt sich der Doppelaspekt von 5 Durchmesser- (DM) und 6 Radialelementen. Wenn man Linien und Punkte zusammenfaßt, ist das Verhältnis 4:7, wenn man die drei Mittelpunkte für sich nimmt, ist das Verhältnis 3:8. Multipliziert man die beiden Verhältnisse als zweistellige Zahlen mit drei entsprechend den drei Achsen, erhält man die Umkehrzahlen 141 und 114. Teilt man diese in 14+1 und 1+14 auf, sind die den ZW entsprechenden Buchstaben O+A bzw. A+O.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, daß man 13 Elemente bei einem Mittelpunkt und 15 Elemente bei je einem Mittelpunkt je Achse kombiniert. Dabei würde der erste Mittelpunkt die Zahl 1 erhalten und die übrigen 14 die Zahlen 2-5 und 13 würde wieder aus 6+7 bestehen.

3.       Durch die Erweiterung des Hexagon zum Tetraktysstern entstehen drei Doppelrauten (DR):

Den drei Achsen des Hexagon entspricht der DR-Rahmen aus 15 Elementen, die wiederum in Mittelpunkt + 14 Elementen aufgeteilt und den Buchstaben A und O zugeordnet werden können.

1.       Eine Besonderheit stellen die 4Werte der drei Buchstaben dar:

 

ZS

FS

sm

FW1

FW2

sm

GS

ANO

28

23

51

11

23

34

85

51:34 = 17*(3:2)

2.       Die Bedeutung des Wortes ANO habe ich besonders in der ORANDUM-Formel dargelegt.

II. ANUS

1.       Die Zahlensumme (ZS) der 4 Buchstaben ist 1+13+20+18 = 52 = 4*13 = FW 17. Der durchschnittliche ZW je Buchstabe ist also 13. Die Einzelziffern 5 und 2 sind auf die Erweiterung des hexagonalen Doppeldreiecks zur DR beziehbar:

Zu den 5 Punkten des Doppeldreiecks kommen durch die Erweiterung zwei weitere hinzu. Gleichzeitig erweitert sich die Kreisfläche durch den zweiten konzentrischen Kreis um das Doppelte. 5:2 Punkte repräsentieren also das Kreisflächenverhältnis 1:2.

Durch die Erweiterung vergrößert sich das hexagonale Doppeldreieck um 4 Elemente nach zwei Seiten auf 17 Elemente. Dies entspricht dem FW 17 aus 4*13:

2.       Das Wort ANUS hat folgende Faktorensumme (FS):

SQ

A

N

U

S

 

ZW

1

13

20

18

52

FW

1

13

9

8

31

31+21 = 52

Die ZS 52 teilt sich auf in die FS 31 und die Differenzsumme 21. In ihren Einzelziffern stellen dieses beide Summen zwei Kreisflächenverhältnisse dar: Das Flächenverhältnis des ganzen äußeren zum inneren Kreis beträgt 3:1, das Verhältnis des äußeren Flächenrings zum hexagonalen Kreis 2:1. Auf diese Weise kann sich mit ANUS besonders die Vorstellung eines Ringes bilden.

 

 

 

 

 

Erstellt: August 2012

domum

index