VERGLEICH SATOR-QUADRAT – STONEHENGE

ROTAS-QUADRAT

Ein Vergleich mit dem gewaltigen Monument von Stonehenge soll die Bedeutung des äußerlich unscheinbaren SATOR-Quadrats klarmachen:

          Beide sind aus dem Willen entstanden, durch Erforschung und Nachbildung kosmischer Ordnungen mit göttlichen Mächten verbunden zu sein und von ihnen beschützt und geführt zu werden.

          In Stonehenge hat menschlicher Geist die erkannten Ordnungen in tonnenschwere Lasten umgesetzt, die zeitlichem Verfall preisgegeben sind, das SATOR-Quadrat bildet göttliche und menschliche Ordnung, irdische und kosmische Welt mit nur 8 verschiedenen sprachlichen Zeichen in einer quadratischen Figur von 5 mal 5 Buchstaben nach.

          In der kreisförmigen Anordnung von 30 vertikalen Sandsteinblöcken und 29 Decksteinen hat tausendfache Muskelkraft Materie zu geistiger Bedeutung geformt, im Quadrat der 25 Buchstaben wird Sichtbares und Unsichtbares in die Schwerelosigkeit sprachlicher Abbildung verwandelt.

          Mit Stonehenge vergleichbar sind die ägyptischen Pyramiden, deren Kanten auf den Himmelspol ausgerichtet sind.

Erstellt: 2005

 

Einleitung SQ