aeneis liber quartus

 

1-30 Dido offenbart ihrer Schwester Anna ihre Liebe zu Aeneas.

31-53 Annas Antwort: Dido soll ihre Gefühle nicht verleugnen.

54-89 Dido gibt ihre Zurückhaltung auf und wird völlig von ihrer Liebesleidenschaft beherrscht.

90-104 Juno schlägt Venus einen Pakt vor: Dido soll sich mit Aeneas vermählen.

105-114 Venus stimmt – auf Jupiters Prophezeiung vertrauend – Junos Plan zu.

115-128 Juno legt Venus die Einzelheiten des Plans dar.

129-159 Beschreibung von Jagdgesellschaft und Jagdtieren

160-172 Gewitter und Zusammentreffen von Dido und Aeneas in der Höhle

173-197 Das Wirken der klatschsüchtigen Fama

198-218 Jarbas, König von Gätulien, der Dido den Grund von Karthago verkauft hat und vergeblich um ihre Hand geworben hat, klagt zu seinem Vater Jupiter.

219-237 Jupiter gibt Merkur den Auftrag, Aeneas zur Abfahrt von Karthago zu veranlassen.

238-278 Merkur fliegt zur Erde und führt seinen Auftrag durch.

279-295 Aeneas gehorcht dem Auftrag Jupiters.

296-303 Dido erfährt von Aeneas' Vorbereitungen zur Abfahrt.

304-330 Dido stellt Aeneas zur Rede.

331-361 Aeneas antwortet.

362-392 Didos Antwort und Aeneas' Haltung

393-407 Weitere Vorbereitungen der Trojaner zur Abreise

408-415 Didos seelischer Zustand

416-436 Dido bittet Anna um Vermittlung bei Aeneas.

437-449 Aeneas' unerschütterliche Haltung

450-473 Dido beschließt, sich das Leben zu nehmen.

474-503 Dido täuscht Zuversicht vor und bittet Anna, einen Holzstoß zu errichten, da eine Priesterin mittels Zauberkünste ihr helfen könne.

504-521 Dido mit Erinnerungsstücken von Aeneas beschäftigt; diverse Zauberriten der Priesterin; Dido opfert und beschwört die Götter.

522-553 Während sich die Natur und die Geschöpfe in nächtlicher Ruhe befinden, vergegenwärtigt sich Dido ihre verzweiflungsvolle Lage. Sie erkennt ihre schuldhafte Verwicklung.

554-570 Zur selben Zeit erhält Aeneas in einem Traum den Befehl, noch in der Nacht in See zu stechen.

571-583 Aeneas führt den Befehl ohne Zögern aus.

584-629 Dido bemerkt Aeneas' Abfahrt, wird von verspäteten Rachewünschen erfüllt und spricht für Aeneas und sein zu gründendes Reich unheilvolle Verwünschungen aus.

630-692 Didos Tod.
Sie gibt einer Amme Anweisungen für Anna. (630-640).
Sie besteigt den Scheiterhaufen. (641-650)
Sie spricht ihre letzten Worte und stößt sich das Schwert in die Brust. (651-662)
In der ganzen Stadt erhebt sich ein gewaltiges Klagen. (663-671)

672-692 Annas Klage um Dido, letzte Liebeserweise

693-705 Iris erlöst Dido von ihrem Todeskampf.

domum

index